Die Direktbuchungsstrategie im Hotel

Eines gleich vorweg: Eine gewinnsteigernde Direktbuchungsstrategie in dein Hotelmarketing zu integrieren, ist ein komplexes und vielschichtiges Unterfangen. In unserem Blogbeitrag zum Thema „Direktbuchungen“ haben wir schon davon berichtet.

In Zeiten der Digitalisierung ist die „Sichtbarkeit im Internet“ zur wichtigsten Währung für Unternehmen aus allen Branchen geworden. Dies gilt vor allem für die Hotelbranche im Kontext mit der Dominanz von OTAs wie Booking, HRS, Expedia und Co.

Neben Technik und Buchungstools, bedarf es auch einer eindeutigen Kommunikation zwischen Hotel und Gast auf der Hotelwebseite. Denn viele Gäste verstehen den Unterschied zwischen einer Buchung auf OTAs und einer Direktbuchung auf einer Hotelwebseite nicht wirklich.

Die wichtigsten Basics für eine Direktbuchungsstrategie in deinem Hotel

Um überhaupt im Netz gefunden zu werden, ist eine suchmaschinenoptimierte und Konversion-orientierte Website die allerwichtigste Grundlage für eine gewinnbringende Direktbuchungsstrategie. Von Konversion spricht man, wenn ein Webseitenbesucher zu einem Kunden bzw. Gast wird, der eine Direktbuchung auf deiner Webseite vornimmt. Die Suchmaschinenoptimierung beginnt schon bei der Programmierung der Webseite und reicht über Content aus SEO-Texten und SEO-Bildmaterial bis hin zur Nutzerfreundlichkeit einer Website.

  1. Eine suchmaschinenoptimierte Hotelwebseite
  2. Eine geeignete Buchungsmaske und Buchungstools
  3. Ein Property Management System (PMS)
  4. Ein Channel Manager

Für alle vier aufgeführten Punkte lohnt es sich, die entsprechenden Experten dafür ins Boot zu holen, um alle Basics von Grund auf optimal verstehen, einsetzen und bedienen zu können.

Die Meta-Suche als Teil deiner Strategie für mehr Direktbuchungen

Sogenannte Meta-Portale wie Tripadvisor oder Trivago werden für das Online-Marketing von Hotels immer wichtiger. Die Meta-Suche ist ein guter Weg, um Direktbuchungen zu steigern. Als Voraussetzung dient wiederum eine gut aufbereitete Webseite sowie ein Konversion-orientiertes Buchungstool. In diesem Sinne lohnt es sich, nicht nur Klicks zu kaufen. Dein Ziel muss es sein, dass Interessierte auf Metasuchmaschinen eine Direktbuchung vornehmen. Deshalb ist es beim Metasearch-Marketing besonders wichtig auf ein spezielles und präzises Keyword hin zu optimieren, das zu 100 % zu deinem Hotel passt.

Kommuniziere den Mehrwert von Direktbuchungen eindeutig

Neben der Suchmaschinenoptimierung spielt auch die Konversion-Optimierung deiner Webseite eine wichtige Rolle für deine Direktbuchungsstrategie. Damit Interessierte, die sich schon auf deiner Webseite befinden, zu Direktbuchern werden, sollte deine Webseite

  • einfach bedienbar und navigierbar sein
  • einen gut sichtbaren Direktbuchungsbutton aufweisen sowie
  • überzeugende Direktbucher-Vorteile

kommunizieren. Während Hotelzimmer auf Online-Buchungsportalen ausschließlich über den Preis angepriesen werden, hast du auf deiner Webseite die enorme Chance, klarzustellen, dass der Preis allein nicht ausschlaggebend für eine Hotelbuchung ist. Hier kommen deine Direktbuchungsvorteile ins Spiel. Dabei gibt es keine Grenzen. Sei kreativ, wenn es darum geht, potentielle Gäste in Direktbucher umzuwandeln! Und, last but not least:

Versichere deinen Webseitenbesuchern, dass es den Zimmer-Bestpreis nur auf deiner eigenen Hotelwebseite bei Direktbuchungen gibt!

Die Vorteile für Direktbucher auf deiner Hotelwebseite

Bevor du dir attraktive Anreize überlegst, liste zuerst alle Inklusivleistungen auf, die deine jeweiligen Zimmerkategorien von Haus aus beinhalten. Daraus kannst du nun überzeugende Direktbucher-Vorteile ableiten, um deine Strategie für Direktbuchungen ins Rollen zu bringen.  Mögliche (emotionale) Vorteile können sein:

  • Kostenloses Zimmer-Upgrade bei Verfügbarkeit
  • Early-Check-in und Late-Check-out
  • Keine Stornogebühr bis 1 Tag vor Anreise
  • Kostenloser Parkplatz
  • Kostenlose Eintritte zu diversen Attraktionen in deiner Region
  • Kostenloser Coffee-to-go beim Check-out etc.

Ist eine ausgeklügelte Direktbuchungsstrategie der alleinige Weg zum Erfolg?

Mit der eigenen Hotelwebseite eine Reichweite im Internet zu erlangen, wie sie dir OTAs bieten können, ist kaum möglich. Deshalb ist es für jeden Hotelier notwendig, auf einigen Online-Buchungsportalen vertreten zu sein. Erstens wird dein Hotel auf OTAs auch von Kunden gesehen, die dich sonst nicht gefunden hätten. Zweitens bleibt es noch immer dir als Hotelier überlassen, welches Angebot du auf den jeweiligen Vertriebskanälen anbietest, um deine Provisionszahlungen möglichst gering zu halten.

Die Vorteile von OTAs für Hotels:

  1. Hohe Reichweite
  2. Erschließung neuer Gäste
  3. Last-Minute-Kontingente können kurzfristig verkauft werden

Die Nachteile von OTAs für Hotels:

  1. Starker Preiskampf innerhalb der Branche
  2. Hotels werden nur über den Preis kommuniziert
  3. Hohe Provisionszahlungen von bis zu 15 %
  4. Keine persönliche Kommunikation zwischen Hotelier und Gast beim Buchungsprozess möglich

TIPP: Eine Alternative zu Online-Buchungsportalen

In einem Hotelgästeverzeichnis wie Hotel Ami aufzuscheinen, kann die Reichweite deines Hotels ebenfalls erhöhen. Mit etwa 400.000 gelisteten Hotels weltweit ist es vor allem für Hotels aus der DACH-Region interessant. Deine Vorteile dabei sind:

  • Du bezahlst nur einmal im Jahr einen Mitgliedsbeitrag.
  • Es fallen bei Direktbuchungen über das Hotelgästeverzeichnis keine Provisionen für dich an.
  • Die persönliche Kommunikation während des Buchungsprozesses bleibt in deinen Händen.

Das SUPERHOTELIER-Fazit:

Ein solider Mix von Vertriebskanälen macht es aus, um Buchungen für dein Hotel zu generieren. Dabei sollte der Fokus jedoch auf Direktbuchungen liegen. Es muss sich für deinen Gast lohnen, dass er direkt auf deiner Webseite bucht. Der größte Nachteil bei Buchungen über OTAs liegt nicht nur in der abzuführenden Provision, sondern vor allem in der fehlenden persönlichen Kommunikation.

Die persönliche Kommunikation zwischen dir und deinem Gast ist dein größter Vorteil, um deine Direktbuchungsstrategie erfolgreich umzusetzen.

Während ein Bucher auf einer Online-Buchungsplattform mehr oder weniger anonym ist – ist ein Direktbucher auf deiner Webseite auch schon vor seiner Anreise im Hotel dein persönlicher Gast! Kommuniziere diesen unbezahlbaren Vorteil nicht nur auf deiner Webseite, sondern auch in deinen E-Mails, die du deinen direktbuchenden Gästen kurz vor ihrer Anreise zukommen lässt. Bedanke dich für ihre Direktbuchung und bitte alle Gäste deines Hauses vor ihrer Abreise, ihren nächsten Aufenthalt wieder oder erstmals direkt auf deiner Webseite zu buchen!

In diesem Sinne stehen dir der Superhotelier und sein Netzwerk bei weiteren Fragen zu Direktbuchungstools sowie Suchmaschinen- und Konversion-Optimierung für mehr Sichtbarkeit und Direktbuchungen wie immer gerne zur Verfügung.