Andrea Irrgang Superhotelier

Superhotelier – ein Netzwerk von, für und mit Hoteliers. Doch was steckt genau dahinter? Ein Interview mit General Managerin Andrea Irrgang.

Vielleicht hast du dich schon einmal gefragt, wer hinter den Kulissen des Superhoteliers an den Fäden zieht? Was den Superhotelier vorantreibt und was er für dich als Hotelier tun kann? In diesem Beitrag möchten wir dir unser Netzwerk für Hoteliers näher vorstellen.

Und wer könnte sich besser dafür eignen als unsere General Managerin Andrea Irrgang? Als ehemalige Hoteldirektorin ist sie mit allen Facetten der Hotellerie bestens vertraut. „Backstage“ koordiniert Andrea nicht nur die weitverzweigten Fäden unseres Netzwerkes für Hoteliers. Als erfahrene Strategin und Führungspersönlichkeit war und ist sie maßgeblich am Aufbau sowie an der Entstehung des Superhoteliers beteiligt.

Im Gespräch mit der Superhotelier General Managerin & netzwerkerin für hoteliers Andrea Irrgang

Superhotelier: „Liebe Andrea! Schön, dass du den Lesern in diesem Beitrag einen Einblick hinter die vielseitigen Kulissen unseres Netzwerks für Hoteliers gibst. Bitte erzähle uns zum Einstieg etwas über deinen Werdegang in der Hotellerie.“

Andrea Irrgang: „Vielen Dank für dieses Interview. Es ist mir eine Freude über den Superhotelier erzählen zu dürfen!

Meine erste Hotelausbildung habe ich am Tegernsee in der Nähe von München durchlaufen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes! Denn anstatt in 3 Jahren habe ich diese in nur 1,5 Jahren absolviert. Danach konnte ich praktische Erfahrungen in kleinen Familienhotels sowie in 5 Sterne Häusern mit mehr als 600 Zimmern in der Kettenhotellerie sammeln. Eine unbezahlbare Erfahrung. Denn hier habe ich die vielen Herausforderungen und Unterschiede zwischen Privat- und Kettenhotellerie hautnah kennengelernt.

Während meines berufsbegleitenden Studiums bin ich anschließend zu den carathotels gekommen. Vom Front Office, Back Office sowie dem Aufbau der Abteilungen Reservierung und Sales bis hin zur Betriebsleitung sowie als Hoteldirektorin für die beiden Münchner carathotels habe ich alle Stationen einer Hotelkarriere durchlaufen.“

Superhotelier: „Eine Bilderbuch-Hotelkarriere! Es gibt keine Bereiche und keine Karrierestufe in der Hotellerie, die dir fremd sind. Seit der Gründung von Superhotelier 2019 hast du dich jedoch aus dem Hotelalltag zurückgezogen, um dich nun als profunde Kennerin der Hotelbranche für die Privathotellerie einzusetzen.“

Andrea Irrgang: „Genauso ist es. Ich widme mich nun voll und ganz den Wünschen und Bedürfnissen unserer Mitglieder-Hoteliers. Denn hier sehe ich eine großartige Chance, der Privathotellerie – die so viel Individualität, Bereicherung und Lebensgrundlage bietet – eine optimierte Wirtschaftlichkeit zu ermöglichen. Der Gründung von Superhotelier gingen so viele Ideen voraus, die auf Ereignissen, Erfahrungen und bestimmten Personen basierten. Die Gründung des Superhoteliers war quasi die logische Schlussfolgerung aus all diesen positiven Erfahrungen aus der Hotellerie. Superhotelier ist ein Zusammenschluss aus erfahrenen Hoteliers und Dienstleistern aus der Hotelbranche, die ihr Expertenwissen bündeln, erweitern und an Privathoteliers weitergeben.“

Superhotelier: „Inwieweit stellt das Experten-Netzwerk des Superhoteliers eine Besonderheit auf dem Dienstleistungsmarkt für Hoteliers dar?

Andrea Irrgang: „Das Besondere daran ist, dass es aus Querdenkern unterschiedlicher Bereiche wie Technologie, Sales, IT Marketing und Revenue Management besteht. Profis, die unter dem Credo „Da geht noch mehr“ zusammengefunden haben. Engagierte Kenner aus der Hotelbranche, die bereit sind, anders zu denken und in eine neue Richtung zu gehen! Da wir flexibler und durch einen Zusammenschluss mit einem vielseitigen Netzwerk noch interessanter und stärker sind, können wir gemeinsam besser sein als Hotelketten.“

Superhotelier: Kannst du ein auslösendes Ereignis nennen, dass dich zum „Querdenken“ und „anders machen“ inspiriert hat?“

Andrea Irrgang: „Allerdings. Das liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber ich erinnere mich noch genau daran. Im Jahr 2013/14 wurde ein neues PMS (Property Management System) für die Hotellerie vorgestellt. Im Gegensatz zu den bisher marktüblichen Verwaltungssystemen, enthielt dieses PMS als zentrale Aufgabenstellung nicht die Frage „Wie verwalte ich einen Kunden?“, sondern Fragen wie „Wie verkaufe ich meine Zimmer am besten an künftige Gäste? Was ist nötig, um vertriebsgerecht zu agieren und was kann ich als Hotelier dabei weglassen?“

Anstelle der Verwaltung stand plötzlich der Verkauf an oberster Stelle. Eine neue Ära in der Hotellerie wurde eingeleitet! Wir haben dieses innovative PMS kurzerhand ausprobiert, damit experimentiert und schließlich etwas Gutes daraus gemacht. Aus Erfahrungen lernen, verbessern, Rückschläge in Kauf nehmen und letztendlich sehr positiv wieder rauskommen. Dieses Know-how möchten wir weitergeben, denn es ist eine Strategie, die uns damals wie heute antreibt und gut voranbringt.“

Superhotelier: „Andrea, wie würdest du das USP – das Alleinstellungsmerkmal – des Superhotelier Netzwerks für Hoteliers auf dem facettenreichen Markt rund um den Bereich Hotel Consulting beschreiben?“

Andrea Irrgang: „Wir sind nicht diejenigen, die theoretische Vorträge halten wie man etwas besser macht, sondern wir sind von der „Hands-on-Mentalität“ überzeugt und bieten deshalb konkrete und verwirklichbare Lösungen an. Das Superhotelier Netzwerk für Hoteliers deckt alle Bereiche der Hotellerie sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ab. Vom Revenue Management über die Platzierung bei Google bis hin zur kompletten Hotelsanierung. Wir sehen uns als idealen Partner für Hoteliers aus der Privathotellerie!“

Superhotelier: „Inwiefern können Hoteliers von einer Superhotelier-Mitgliedschaft profitieren? Was sind aus deiner Sicht die besten Gründe dafür?“

Andrea Irrgang: „Der Superhotelier ist ein Netzwerk für Hoteliers, das alle relevanten Themen aus der Hotellerie ebenso bietet wie erfahrende Experten aus der Hotelbranche. Durch unsere Blogbeiträge etwa sind die Mitglieder stets auf aktuellem Wissensstand. Außerdem bieten wir aussagekräftige Analysen zur Verbesserung von Kosten, Umsatz, Personal, Abläufen und vieles mehr. Allein die Mitgliedschaft ermöglicht es Hoteliers, die gesamte Bandbreite unseres Angebotes zu vergünstigten Konditionen nutzen zu können. Die zahlreichen Vorteile, wie sie sonst nur Hotelketten genießen, reichen von Prozenten beim Einkauf und Wäscheservices bis zu allen anderen Bereichen aus dem Hotelalltag.

Superhotelier bietet individuell zugeschnittene Dienstleistungen. Jeder Hotelier entscheidet selbst, in welchem Ausmaß er unser umfangreiches Portfolio und Know-how für sein Hotel nutzen möchte. Unser Bestreben ist es, unseren Mitgliedern nur das Beste aus allen Bereichen anzubieten, um ihnen damit helfen zu können, gleichauf mit Hotelketten zu sein, oder vielleicht sogar still und heimlich an ihnen vorbeizuziehen.“


Superhotelier: „Andrea, kannst du uns abschließend noch etwas von deinen Hauptaufgaben als General Managerin des Superhoteliers erzählen?“

Andrea Irrgang: „Sehr gerne. Als General Managerin übernehme ich die persönliche Betreuung aller Hoteliers. Ich koordiniere die Weiterleitung der diversen Anliegen an unsere verschiedenen Experten-Teams. Nur zu gut kenne ich aus langjähriger, persönlicher Erfahrung den anstrengenden Hotelalltag. Man kann als Hotelier nicht Experte auf jedem Gebiet sein. Kein Hotelier hat drei Tage Zeit, um den richtigen Anbieter für die Gestaltung seiner Hotelwebsite zu finden. Als Hotelier steht man immer unter Zeitnot. Es reicht daher zu wissen, wo man das aktuell benötigte Fachwissen schnell und unkompliziert erhalten kann. In diesem Sinne freue ich mich sehr, die weitere Entwicklung des Superhoteliers miterleben und mitgestalten zu können!“

Superhotelier: „Herzlichen Dank für dieses interessante und informative Gespräch, liebe Andrea!“

Wenn du auch Mitglied in unserem weitreichenden Netzwerk für Hoteliers werden und von umfangreichen Dienst- und Serviceleistungen in Theorie und Praxis profitieren willst, dann kontaktiere uns jetzt!